Michael Hanak

Schiessanlage Probstei, Zürich

Schiessanlage Probstei, Zürich

Schiessanlage Probstei, Zürich «Die Schiessanlage Probstei von Ernst Schaer, der von 1945–1947 mit Ernst Gisel zusammengearbeitet hatte, strahlt auf den historischen Fotos, die man im Baugeschichtlichen Archiv der Stadt Zürich findet, eine extreme Eleganz und Modernität aus, die man heutzutage nicht mehr mit dem Schiesssport verbindet. Leider wurde der Anlage durch spätere Umbauten die Leichtigkeit […]

Wohnhaus, Glarus

Wohnhaus, Glarus

Wohnhaus, Glarus «Die Parzelle ist klein. Das Haus entwickelt sich über die versetzten Geschosse, die der Hanglage folgen, in die Höhe. Wohn-, Ess- und Cheminéeplatz sind räumlich nur durch die unterschiedlichen Niveaus voneinander getrennt. Die Nutzung der Räume passt sich den Himmelrichtungen an. Gegen Süden liegen die Aufenthaltsräume, gegen Osten die Kinderschlafzimmer, der Arbeitsraum im […]

Ristorante Al Lago Dosso, San Bernardino

Ristorante Al Lago Dosso, San Bernardino

Ristorante Al Lago Dosso, San Bernardino « La costruzione si affaccia sull’invaso del piccolo lago, circondato da dossi ricoperti di abetaie. Alle spalle c’è il massiccio della Curciusa, di fronte le montagne formate dal magma geologico subalpino con la serie ripetitiva di pizzi che vanno dall’Arbeola al Pan di Zucchero. Luogo magico, privilegiato per gli […]

Casa Polti, Grono

Casa Polti, Grono

Casa Alfredo Polti, Grono «La casa si trova all’estremo sud dell’abitato di Grono, su un lotto triangolare, circondato da ferrovia e strada. La villa abitativa è introversa, a forma di ferro di cavallo si affaccia su un patio interno. Contornata da un giardino generoso è protetta dall’esterno da fitte alberature. Verso la strada principale, l’ala […]

Einfamilienhaus Schiibe, Ennetbaden

Einfamilienhaus Schiibe, Ennetbaden

Einfamilienhaus Schiibe, Ennetbaden «Eine elegante und ästhetisch anspruchsvolle Skulptur aus Beton. Als kleinste Baute von drei gleichartigen Häusern wurde das Haus von seinem Architekten selbst bewohnt und zeigt sich äusserlich noch in seiner Originalform. Für mich ist dieses Haus ein herausragendes Beispiel für den plastischen Umgang mit Beton und ein Vorbild, wie man den Faktor […]

Wohnhaus Geissberger, Wettingen

Wohnhaus Geissberger, Wettingen

Wohnhaus Geissberger, Wettingen «Das Wohnhaus Geissberger in Wettingen ist eines der frühen Wohnexperimente der Metron. Die durchlaufenden Träger des Stahlskeletts sind auf die beiden Aussenstützen sowie auf ein im Gebäudeinnern befindliches Stützenpaar aufgesetzt. Ihre Enden kragen aus und tragen zum Ausgleich für die grossen Stützweite Pflanztröge aus Beton und sind vertikal mit Zugstangen verspannt. Mit […]

Willi Althaus, Architekt

Willi Althaus, Architekt

Willi Althaus, Architekt «Ich habe eine Monografie über den bernischen Architekten und Planer Willi Althaus verfasst, mit bebildertem chronologischem Werkverzeichnis.» Johanna Strübin Adresse: Bern und UmgebungArchitekt: Willi AlthausBauzeit: 1935–1980Quellen/Hinweise/Links: Johanna Strübin Rindisbacher, Willi Althaus, Architekt, Thun 2006; www.aa-plus.ch/de/publikationen/willi-althaus-architekt.php

Durisol-Wohnhaus, Zürich

Durisol-Wohnhaus, Zürich

Durisol-Wohnhaus, Zürich «Schönes 50-er Jahre Einfamilienhaus im Bungalow-Stil, im Stadtquartier Zürich-Witikon am Abhang zum Wehrenbachtobel gelegen. Es weist einen winkelförmigen Grundriss auf, welcher eine hofartige Gartenzone schafft. Leider nicht im Inventar! – In nächster Nähe, an der Wirzenweid 53, befindet sich ein weiteres Werk von Bruno Giacometti. Dieses Einfamilienhaus, erbaut 1956/57, heute im Inventar, unterscheidet […]

Hotel Kreuz, Langenthal

Hotel Kreuz, Langenthal

Ehemaliger Saal des Hotels Kreuz, Langenthal «Bei Recherchen zu Schalenkonstruktionen von Heinz Isler stiess ich auf den Artikel in der Schweizerischen Bauzeitung über den Prototyp der ersten Buckelschale in Langenthal, die Isler anhand von Modellen entwickelte. Ab 1955 realisierte Isler sehr viele Buckelschalen in vorgespannten Rechteckrahmen vor allem für Industriebauten, bevor er ab 1962 auch […]

Richtstrahl-Antennenturm Ulmizberg

Richtstrahl-Antennenturm Ulmizberg

Richtstrahl-Antennenturm Ulmizberg, Köniz «Die Swisscom wollte den Turm durch einen kleineren Turm ersetzen. Bei der Revision des Bauinventars von Köniz 2014 konnte der Turm dank einem Gutachten der Eidg. Kommission für Denkmalpflege als schützenswert eingestuft werden. Dringend gesucht ist eine neue Nutzung der Räume am Fuss des Turms, die Swisscom momentan als Möbellager braucht. Die […]

Wohnheim «Mutter und Kind», Biel

Wohnheim «Mutter und Kind», Biel

Wohnheim «Mutter und Kind», Biel «Neben seinen ikonischen Werken schuf Max Schlup im Auftrag einer philanthropischen Stiftung ein Wohnheim für alleinerziehende Mütter und ihre Kinder. Er wählte eine Struktur aus schwarz gestrichenen Stahlprofilen, die mit hellen Paneelen ausgefacht sind und das Erdgeschoss weitgehend freilässt. Die Attribute des industriellen Bauens treten in Dialog zur historisch gewachsenen […]

Schulhaus Gräfler, Schaffhausen

Schulhaus Gräfler, Schaffhausen

Schulhaus Gräfler, Schaffhausen «Förderers Postulat einer Architektur von «hoher Zwecklosigkeit» bewährt sich auch heute noch formidabel. Der zentrale Innenraum ist gleichsam Kristallisationsbereich des soziale Mikrokosmos «Schule» als auch ein Ort mit unglaublicher plastischer Präsenz. Gegen aussen provoziert der Betonbrutalismus die Gemüter wie am ersten Tag: Man liebt das barock Verspielte oder man hasst es.» Reto […]

Ferienhaus, Jeizinen

Ferienhaus, Jeizinen

Ferienhaus, Jeizinen «Beispielhaft verkörpert das Ferienhaus in Jeizinen die architektonischen Thesen Pierre Zoellys. Eine raumhaltige Rohbauskulptur bildet den physischen und symbolischen Halt für einen einfachen Blockbau, bei dem Zoelly an lokale Traditionen anknüpfte und mit zweifelhaften Bauvorschriften zurechtkommen musste.» Reto Gadola Adresse: JeizinenArchitekt/Architektin: Pierre ZoellyBauzeit: 1969/70Quellen/Hinweise/Links: © Institut Architektur FHNW

Ferienhaus, Rigi

Ferienhaus, Rigi

Ferienhaus auf der Rigi «Mit seinem fulminanten Erstlingswerk gelang Justus Dahinden der Start einer internationalen Karriere. Die Themen, die sein Werk prägen sollten, postulierte er mit ausserordentlicher Radikalität: die Liebe zur Schräge, eine atektonische Abstraktion, zeichenhafte Formen.» Reto Gadola Adresse: Rigi-UnterstettenArchitekt: Justus DahindenBauzeit: 1954Quellen/Hinweise/Links: Reto Gadola (Hrsg.), Architektur der Sehnsucht. 20 Schweizer Ferienhäuser aus dem […]

Konvikt, Chur

Konvikt, Chur

Konvikt, Chur «Einer der eindrücklichsten Brutalismusbauten in der Schweiz. 2018 intervenierten diverse Fachverbände und der SWB, damit die eingeleitete Sanierung dem wertvollen Bestand Respekt zollt.» Michael Hanak Architekt/Architektin: Otto Glaus, Ruedi Lienhard, Sep Marti, Zürich/Bad RagazBauzeit: 1967–1969Adresse: Arosastrasse 32, 7000 ChurQuellen/Hinweise/Links: Weitere Details

IBM, Zürich

IBM, Zürich

Ehem. Verwaltungsgebäude IBM Schweiz, Zürich «Der moderne Bau passt sich mit seiner Volumetrie und Struktur hervorragend in den Kontext und den Bestand ein, ist in der Materialisierung und im architektonischen Ausdruck jedoch ganz seiner Erstellungszeit verpflichtet. Bis 2022 soll der Bau saniert und ‚revitalisiert‘ werden.» Michael Hanak Adresse: General-Guisan-Quai 26 / Stockerstrasse 5, 8002 ZürichArchitekt/Architektin: […]

Villa Mijnssen, Zug

Villa Mijnssen, Zug

Villa Mijnssen, Zug «Typisch für ein Einfamilienhaus der Nachkriegszeit erscheint die Villa Mijnssen zurückhaltend, unscheinbar und fast verborgen. Von der Strasse ist sie kaum sichtbar, vielmehr öffnet sie sich zum Seeufer hin. Hier wird die innovative Elementbauweise klar erkennbar.» Michael Hanak Adresse: Artherstrasse 36, ZugArchitekt/Architektin: Fritz Stucky & Rudolf Meuli, ZugBauzeit: 1967–1968Quellen/Hinweise/Links: Zuger Heimatschutz; Bauforum […]

Telli, Aarau

Telli, Aarau

Wohnüberbauung Telli, Aarau «Die den Ost-West-orientierten Wohnungen beidseitig vorgelagerte Balkonschicht mit den durchgehenden Brüstungsbändern verleiht der Grossüberbauung einen geschichteten Ausdruck. Die gestalterische Idee, die Wohnungen zu stapeln, um die parkartige Grünfläche frei zu halten, das Erdgeschoss als Arkade mit Atelier- und Ladenräumen auszubilden und den Autoverkehr unter die Wohnzeilen zu verlegen, hat ein Ziel: das […]